Eine Postkarte von 1917 
  Zurück

Im Laufe der Zeit sind die unterschiedlichsten Chroniken und Erzählungen über Bad Busiasch niedergeschrieben worden. So kommt es dazu, dass es auch unterschiedliche Meinungen und Aussagen über die Bahnkörperlegung und Inbetriebnahme der Bahnstrecke zum Kurbad gibt. Die Zeitspanne in der die Bahnstrecke gebaut worden sein soll, reicht von 1908 bis 1924. Selbst unsere Mitmenschen die zu dieser Zeit schon gelebt haben erinnern sich an unterschiedliche Jahreszahlen (oder gar nicht) in Verbindung mit dem Streckenbau (s. auch Interviews und Briefe von Altbusiascher).
Die vorliegende Postkarte aus dem Jahre 1917 kürzt diese Zeitspanne um einiges ab und zeigt uns, dass zumindest im Busiascher Kurpark noch nichts von einer „Kleinen Bahn“ zu sehen war. Im Gegenteil. Der St. Anton See ist noch betriebsfähig und die Bootsfahrt voll im Gange. Der Schreiber dieser Karte äußert sich auf der Vorderseite in ungarischer Sprache mit folgendem Text: „Auf diesem See sind wir mit dem Kahn gefahren“
Auf der Rückseite dieser Karte trug der Schreiber sogar das genaue Datum ein. Es ist der 2. Juli 1917.
Am Poststempel ist ebenfalls das Jahr 1917 zu erkennen.

Das Kasino und die Wandelbahn sind zu erkennen
Das Kasino und die Wandelbahn sind zu erkennen.
- Sammlung Adalbert Weigang -

  Zurück